Drucken

allgemeine Infos Costa RicaSan José Action Programm

Der Steckbrief von Costa Rica

Fakten & Zahlen aus Costa Rica

Klima und Temperaturen in Costarica:

Costa Rica liegt in der tropischen Klimazone, und die Temperaturen sind ganzjährig etwa konstant. Das Klima richtet sich dort nach der Höhenlage und Niederschlagsmenge. Die Trockenzeit dauert theoretisch von Dezember bis April auf der pazifischen Seite. Ab Mai ist überwiegend mit Winden aus südwestlicher Richtung zu rechnen, die auf der Pazifikseite von Costa Rica für Niederschläge sorgen. Tropische Tiefdruckgebiete sorgen im karibischen Tiefland jedoch für Regen. Im pazifischen Becken Costa Ricas herrscht somit wechselfeuchtes Klima mit einer mehrere Monate andauernden Trockenzeit. Da sich jedoch das gesamte Weltklima ändert, kann man das Klima nicht mit Sicherheit voraussagen.

Alles in allem ist Costa Rica ein Land, welches an sich zu jeder Zeit bereist werden kann, ohne großartig auf das Klima oder spezielle Krankheiten achten zu müssen, nur muss man unter Umständen in den Monaten September und Oktober mit mehr Niederschlägen rechnen.

Umweltschutz in Costa Rica:

Costa Rica ist in Umweltschutz weltweit führend. Schutzgebiete wie Nationalparks und Bioreservate machen mehr als ein Viertel der Landesfläche aus. Es ist das erste tropische Land, das die Entwaldung umzukehren sucht. Das kleine Land beheimatet 5% aller Tier- und Pflanzenarten weltweit, Mittlerweile wird 100% der Energie werden aus erneuerbaren Quellen gewonnen und sogar noch etwas exportiert. 

Die Wirtschaft beabsichtigt durch eine gemeinsame Anstrengung mit der Regierung das kleine mittelamerikanische Land zum ersten Land zu machen, das seine CO2 Emissionen bis 2022 auf null senkt. In Costa Rica ist der Export von Bananen, neben dem Tourismus, eine der Hauptdevisenquellen.